Grundsätzliche Dinge zum Thema CBT

CBT ist einer der Praktiken, die an Vielfalt nicht zu übertreffen ist.

extreme-schwanzfolterMan spricht über die Folterungen der Genitalien und das kann man mit unterschiedlichen Formen vollziehen. Die Schmerzgrade sind dabei immer unterschiedlich und auch an den unterwürfigen Part angepasst.

Abbinden der Hoden, Schläge mit der Hand oder der Faust oder aber das Auspeitschen oder sogar Tritte mit Füßen, Schuhen oder Stiefeln, die Benutzung als Boxsack oder oder oder.

Man kann aber auch Ballstretcher nutzen oder auch sogenannte Fallschirme an die man Gewichte fixieren kann, von einigen Gramm zu einigen Kilo, was zu erheblicher Zugkraft oder Druck auf die Hoden führt.

Oder man quetscht oder zerdrückt die Eier mit einem System aus Platten und Schrauben, in die die Hoden eingespannt werden.

Und wenn man es besonders hart mag, dann verwendet man Zigaretten, um den Hoden Brandwunden zuzufügen, oder noch häufiger verwendet man Kerzenwachs, um den Sack zu verbrennen oder die Haare zu entfernen.

Reizstrom ist auch eine interessante Sache, um schnell eine wirkliche Stromfolter zu erzeugen, die alle Ebenen von Schmerz bis Lust durchleben können und das durch variable Intensität.

Und das sucht man doch als unterwürfiger Sklave? Und wenn Du entsprechendes Equipment dafür suchst, schau auf www.meo.de vorbei und besorg es Dir!

Welcher der Methoden ist Dein Favorit? Schreib sie in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.