Kuriose Methoden, sich die Hoden abzubinden

Es gibt viele kuriose Arten, sich die Hoden abzubinden. Ein paar Fundstücke bzw. Einsendungen zu dem Thema gibt es hier in diesem Beitrag.

Du liebst es doch sicher auch, Deine Eier ausgiebig abzuschnüren? Der positive Nebeneffekt: Tatsächlich ist der Orgasmus dabei noch deutlich intensiver. Denn der Saft staut sich in den Sklaveneiern, und sobald der Schwanz dann endlich zum Orgasmus kommt, wird die Lust dann intensiver, der Schwanz spritzt deutlich intensiver und sogar auch mehr ab. Aber dazu gehört es natürlich, ihn richtig anzugeilen. Mit einem schönen Porno zum Beispiel oder einer ausgiebigen Wichssession.

ballstretching-homemade

So zum Beispiel kann man die Schnur, die natürlich entsprechend lang sein sollte, direkt um die Eier herumlegen. Am Besten beginnst Du ganz oben, am Hodenschaft, da wo die Verbindung zu Deinem Sklavenschwanz ist und bindest ganz eng nach unten hinweg. Dabei schiebst Du die Hoden immer weiter unter in den Sack und kannst sie dann richtig lang ziehen. Probier dabei doch dann mal Deinen Schwanz zu wichsen, es wird unfassbar geil.

eier-abbinden-extrem

Oder um es noch heftiger zu machen, lohnt es sich die Eier und den Schwanz schön stramm abzubinden. So staut sich das Blut nur im Schwanz und kann nicht mehr abfliessen. Das Ergebnis ist eine heftige pralle und saftig glänzende Eichel, die noch empfindlicher wird, mit jeder einzelnen noch so kleinen Berührung. Und dann richtig absahnt.

eier-abbinden-extrem-maso

Gut, das ist wohl eher etwas für die extremen Maso-Subs, die es lieben die Sklaveneier heftig abzubinden. Wenn man ihnen über Stunden hinweg die Fähigkeit nimmt, das Blut zum zirkulieren zu bringen, werden sie irgendwann ganz rot und fangen an zu pumpen, bevor sie ins Lila übergehen. Das ist etwas schmerzhaft, lässt aber den Sklavenpimmel noch deutlich schärfer werden.

extremes-schwanzbondage

Wenn man dann noch nicht genug hat, kann man den heftig abgebunden Schwanz und deren Eier sogar noch bis unter die Eichel abbinden. Das zeigt, wie hier, nur wie schön eine Eichel glänzt. Geheimtipp: Wichse dann nur mit zwei Fingern die Eichel schön kräftig auf und ab. Mache sie scharf und bringe sie schön zum zucken. Immer nur mit diesen zwei Fingern. Extremorgasmus garantiert.

hoden-bondage-schnuersenkel

Für die eher Minischwanz bestückten kann man wenigstens dafür Sorgen, dass die abgebundenen, fetten Sklaveneier schön hervortreten und das Minischwänzlein an Länge gewinnt, indem man immer wieder die Schnur um den Schaft wickelt. Ob man so nicht auch auf Dauer gesehen mehr Saft aus ihm herausholen kann? Garantiert. Außerdem wird er so auch noch deutlich länger.

kastration-durch-eier-abbinden

Und für die, die zwar Schwanz haben, kann man den Schwanz auch einfach los werden. Schieb ihn mal im schlaffen Zustand einfach in den Körper rein, binde dann die Eier dickgebunden ab und halte ihn so im Körper. Vielleicht kannst Du sogar so spritzen wie ein Mädchen? Wäre doch einmal eine völlig neue Erfahrung, so zu kommen, wie es ein Mädchen eigentlich tut, oder? Und dann tropft der Saft aus der Scheide heraus.

penis-und-hoden-bondage

Und wenn Du auf Bondage stehst, mal ehrlich, schon einmal so eine Position versucht? Dich so hilflos auszuliefern als kleiner Sklave, als kleines willenloses Spielzeug, wird Dich in die Geilheit treiben. So über die Eier hinweg Deine Fesselung vorbereiten, mit einem Zeitschloss sichern, Dich also über STunden in dieser Position befinden, natürlich wird Deine Sklaveneichel dann vor lauter Geilheit unfassbar tropfen. (Zeitschloss kannst Du auf www.meo-shop.net kaufen.)

schwanzbondage-fortgeschrittene

Zugegeben, sowas ist wohl eher nicht bei jedem möglich und doch eher die Steigerung des Hoden abbinden. Beide Hoden so zu separieren, dass man mittels einer Schnur sie heftig nach unten binden kann, ist eine ganz andere und ganz besondere Kunst. Es wird wohl eher doch etwas schwerer sein, genau dieses Resultat auch zu erreichen. Doch mit etwas Übung, bekommt es sogar der dümmste Sklaventrottel geschafft.

schwanzbondage-gummi

And last but not least: Es lohnt sich seine eigene Fesselmethode herauszufinden, mittels der man eben doch den Spaß hat, den man haben möchte, um einen intensiveren Orgasmus zu genieren. Es bringt ja auch alles nichts, wenn man auf Dauer gesehen doch darauf verzichtet, oder doch?

Orgasmus steigern durch kuriose Methoden die Hoden abzubinden? Aber sicher! Ausprobieren und kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.